Beim Prummefest war die Erbsensuppe ein Renner

Morgens um 8:00 Uhr trafen sich die Helfer um den Kocheinsatz vorzubereiten, schnell war alles gepackt und der Feldkochherd an gehangen. Schon fuhren wir zum Schützenplatz, und bauten dort das Zelt und den Feldkochherd auf, während der Speck und die Zwiebeln in der Bratpfanne brutschelten und die Suppe vor sich kochte,  bauten die anderen Helfer den Ausgabebereich auf. um halb zwölf war es dann so weit: Die Erbsensuppe ist fertig klang es aus den Lautsprechern, und schon kamen die Gäste und wollten die Erbsensuppe und schon um halb drei wurde die Suppe knapp um drei war die Suppe schon weg. Eigentlich sollten die 150 Portionen bis zum Abend reichen….. (rapp zapp war die Suppe weg)

Aber die leckere Erbsensuppe sprach sich auf dem Fest schnell rum und einige konnten auch nicht wieder stehen eine zweite Portion zu essen. Sehr gefreut haben sich die Helfer über die zahlreichen Lobe über die Erbsensuppe , vielen Dank dafür.

Nun war putzen angesagt gegen fünf Uhr war die Küche wieder sauber, so dass wir abbauen konnten. Gegen sechs Uhr konnte die Küche wieder weggebracht werden. Für einen Teil der Helfer war jetzt auch Feierabend der Rest sorgte noch mit einem Sanitätsdienst für die Sicherheit der Veranstaltung bis 21:00 Uhr.

Veröffentlicht in Allgemein